Nussbaumholz – Massivholz vom Nussbaum

Beim Nussbaumholz handelt es sich um ein dunkelbraunes, lebendig gemasertes Edelholz, das aufgrund seiner dekorativen Eigenschaften und der guten Verarbeitungsqualitäten geschätzt wird.

Herkunft

Nussbaumholz ist das Holz der “Echten Walnuss”, die in Europa, Asien, Nordafrika und Amerika verbreitet ist. Der Laubbaum wird rund 15 bis 25 Meter hoch und bis zu 160 Jahre alt.
Das Holz des Walnussbaumes zählt zu den edelsten und teuersten Hölzern, die in den Wäldern Mitteleuropas anzutreffen sind. In deutschen Wäldern ist der Laubbaum trotz seiner Begehrtheit relativ selten und kommt hauptsächlich in kultivierter Form in Parks oder Gärten vor. Das liegt unter anderem daran, dass Walnussbäume nur schwer in deutsche Wälder integriert werden können. Sie benötigen eine gewisse Entfernung zu anderen Bäumen, um genügend Licht zu erhalten.

Vorteile

  • Das Holz ist relativ hart und zäh und verzieht sich kaum. Damit ist es im luftgetrockneten Zustand recht langlebig.
  • Nussbaumholz ist trotz seiner härte biegsam.
  • Es lässt sich gut bearbeiten, sowohl von Hand als auch maschinell.
  • Die Oberfläche des Holzes lässt sich gut behandeln und splittert kaum.
  • Wird als Ersatz für Tropenholz verwendet.

Nachteile

  • Nussbaumholz ist wenig wetterbeständig und damit für den Außenbereich eher ungeeignet.
  • Es ist wenig resistent gegenüber Holzschädlingen.
  • Das Holz des Walnussbaums ist sehr teuer.
  • Nussbaumholz wird häufig importiert.

Verwendung

Nussbaumholz eignet sich vor allem für hochwertige Innenausstattungen, für den Möbelbau und für exklusive Gegenstände. Da das Vollholz sehr teuer ist, wird meistens auf Furniere zurückgegriffen. Im Möbelbau werden bevorzugt Schlaf- und Wohnzimmermöbel aus Nussbaum gefertigt. Als Massivholz wird Nussbaum im Instrumentenbau für Klavierkörper, Gewehrschäfte oder Parkett verwendet.

Nachhaltigkeit

Da Walnussbäume in deutschen Wäldern eher die Ausnahme sind, ist ein Großteil des bei uns erhältlichen Walnussholzes importiert. Obwohl Holz grundsätzlich ein sehr nachhaltiges Material ist, sollte beim Kauf von Hölzern immer auf die Herkunft geachtet werden, um lange Transportwege zu vermeiden. Da Walnussbäume in Europa und in begrenztem Maße auch in Deutschland vorkommen, sollte man auf Importe aus Asien oder Amerika verzichten und ein möglichst regionales Nussbaumholz wählen.

NICHT VERPASSEN